Kickertisch

Freizeittische

Für die meisten ist der Kickersport ein unterhaltsamer Freizeitvertreib, deshalb muss es beim Erstkauf nicht unbedingt gleich ein High-End-Turniertisch sein. Für die eigenen vier Wände oder in öffentlichen Einrichtungen reichen daher einfache Tische oder Trainingstische, die von renommierten Herstellern zu vergleichsweise günstigen Preisen angeboten werden.

Turniertische

Die offiziellen Turniertische orientieren sich streng am nationalen oder internationalen Regelwerk. Für den deutschen Turnierbetrieb sind beispielsweise nur Kickertische der Hersteller Tecball und Leonhart zugelassen, im internationalen Spielbetrieb der ITSF kommen bestimmte Modelle von Bonzini, Garlando, Roberto, Tornado und Tecball zum Einsatz. Für den Profi ist nicht jeder Kickertisch gleich, die Modelle unterschieden sich beispielsweise in der Schnelligkeit aufgrund unterschiedlicher Spielfeldbeläge.

Kickertische für Rollstuhlfahrer

Es gibt viele Rollstuhlfahrer, die den Tischfußball für sich entdeckt haben. Ein großes Hindernis für optimales Spielen stellte bisher jedoch die Bauweise dar. Die Tischbeine stehen zu eng, der Korpus ist zu hoch, die Stangen schlecht erreichbar - ein bequemes Spiel mit ausreichend Übersicht wird mit den herkömmlichen Modellen kaum ermöglicht. Der renommierte Hersteller Roberto Sport aus Italien hat sich dieser Problematik angenommen und einen Tisch entworfen, der barrierefreien Tischfußball endlich ermöglicht.

Kickertische Marke Eigenbau

Ob preisliche Aspekte oder ausgefallene optische Wünsche - wem die im Handel erhältlichen Kickertische nicht zusagen, kann sich auch einen eigenen Tisch bauen. Vorausgesetzt man verfügt über das nötige handwerkliche Know-how und Bauanleitungen, die auch wirklich funktionieren.